Selbstfürsorge lernen – emotionale Grundbedürfnisse

Selbstfürsorge heißt sich um sich selber sorgen, liebevoll und achtsam mit sich selber umgehen. Das ist nicht leicht. Vor allem, da wir gelernt haben, unsere Bedürfnisse zu missachten und über unsere Grenzen hinweg zu gehen. Achte deine Bedürfnisse, um Selbstfürsorge zu leben.

Selbstfürsorge hat viele Ebenen. Letzte Woche habe ich über die körperliche geschrieben. Heute geht es um die emotionale Ebene. In diesem Artikel stelle ich die emotionalen Grundbedürfnisse vor und zeige, wie ihr sie nutzen könnt, um Selbstfürsorge zu leben.

Die emotionalen Grundbedürfnisse

Anerkennung. Du brauchst Anerkennung von dir selber und von anderen.

Schutz. Du musst dich selber sicher fühlen und geschützt fühlen.

Integrität. Sei dir selber treu.

Zugehörigkeit. Du musst dich zugehörig fühlen.

Stelle dir diese vier Grundbedürfnisse als ein Mobile vor. Anerkennung und Schutz gleichen einander aus und Integrität und Zugehörigkeit ebenfalls. Wenn du also merkst, dass dir Anerkennung sehr wichtig ist, dann richte deinen Blick auf dein Bedürfnis nach Schutz. Wie gesichert fühlst du dich? Achtest du auf deinen Schutz? Wenn du sehr nach Zugehörigkeit suchst, guck auf den Bereich Integrität. 

Selbstfürsorge lernen - achtsam mit den emotionalen Grundbedürfnissen

Selbstfürsorge mit den emotionalen Grundbedürfnissen

Selbstfürsorge bedeutet auch auf sich achten. Achtsamkeit geht im hektischen Alltag immer wieder unter. Such dir ein oder zwei der unten stehenden Übungen aus und begebe dich auf die Suche nach den Grundbedürfnissen.

  • Nimm dir Stift und Papier und schreibe zu jedem der Grundbedürfnisse auf, wie du bei dir selbst dafür sorgst.
  • Betrachte dein Leben auf einem Zeitstrahl. Wie wurde für deine emotionalen Grundbedürfnisse in deiner Kindheit gesorgt? Gab es Zeiten in deinem Leben, in denen du mehr oder weniger auf die Erfüllung dieser Grundbedürfnisse geachtet hast?
  • Nimm dir am Ende des Tages Zeit und schreibe auf, wie es dir heute gelungen ist, deine emotionalen Grundbedürfnisse zu befriedigen.

Ich wünsche dir Aha-Momente und Spaß bei der Auseinandersetzung mit den emotionalen Grundbedürfnissen. Schreibe mir gerne, wie es dir mit der Übung ergangen ist. Ich freue mich auch, wenn du Beispiele in den Kommentaren teilst.

Wenn du dich intensiver mit dem Thema beschäftigen möchtest, vereinbare gerne einen Termin mit mir. Das telefonische Erstgespräch ist kostenlos. Ich nehme mir dafür eine halbe Stunde Zeit. 

Viel Spaß 

Deine Birte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.