Perspektivwechsel – Von außen siehst du neu

Vor einigen Jahren habe ich mir in den Kopf gesetzt eine meiner Ängste zu Leibe zu rücken. Die Höhenangst, so entschied ich, ist eine Angst zu viel. Also habe ich mit dem Klettern begonnen (in meinen Augen war das die logische Konsequenz). Später habe ich auch meine Leidenschaft fürs Bouldern entdeckt. Beim Bouldern habe ich gelernt, wie Menschen mir von außen bei einer Herausforderung helfen können, indem sie mir sagen, was sie sehen. Der Blick von außen, der Perspektivwechsel, zeigt mir einen, eben noch als unmöglich gedachten, Weg. Ich lade euch ein, von außen die Welt neu zu sehen.

Eine Frage der Perspektive

Wenn ich in der Boulderhalle eine Route gehe, sehe ich irgendwann nicht mehr, wo ich am besten greife, um weiter zu kommen. Die Ausstehenden haben das leichter und rufen mir Tipps zu. 

Beim Bouldern sehen wir einen äußeren Perspektivwechsel. Jemand anderes gibt uns einen Hinweis aus einer anderen Perspektive. Manchmal kommen die Hinweise auch von innen. Bei einem inneren Perspektivwechsel schaffen wir selber es eine andere Perspektive einzunehmen. Beide Varianten können uns neue Lösungen und Wege zeigen. Sie helfen scheinbar ausweglose Situationen zu lösen. Auch sehen Probleme aus einer anderen Perspektive oft gar nicht so schlimm aus.

Lust auf eine neue Perspektive?

Mit diesen einfachen Ideen kannst du deine Perspektive wechseln:

  • Finde ein Symbol für das Thema, mit dem du gerade nicht weiter kommst. Stell es so auf, dass außen herum Platz ist.
    • Überlege dir, von wo aus das Thema sichtbar ist. Welche Perspektiven gibt es?
    • Markiere diese Perspektiven um das Symbol für dein Thema herum. 
    • Beschreibe dein Thema ausführlich aus jeder dieser Perspektiven.
  • Schreibe dir zu deinem Thema einen Brief aus der Sicht deiner Eltern.
  • Schreibe dir einen Brief aus der Sich deines Themas.
  • Lies deine Morgenseiten für einen Perspektivwechsel.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und hoffe du begegnest neuen Erkenntnissen.

Für die Perspektivwechsel von außen könnt ihr gerne einen Termin mit mir  vereinbaren. Ich freue mich auch, wenn ihr das kostenlose und unverbindliche  telefonische Erstgespräch nutzt. Ich nehme mir dafür eine halbe Stunde Zeit.

Carmen Preißinger hat heute bei Instagram eine weitere Übung zum Perspektivwechsel geteilt. 

Schreibt gerne in die Kommentare, welche Tipps und Methoden ihr teilen mögt.

Birte

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.