Dein Leben

So hast du den Überblick

Einmal sagte ein Freund zu mir, er sei jetzt wieder Herr über sein Leben. Ich fragte ihn, wie ihm das gelungen sei. Er sagte er habe seine Steuer gemacht. Ich lachte. Später verstand ich, was er meinte (zumindest bekam ich eine Idee, was seine Aussage für mich bedeuten könnte). Wenn wir die Formulare für das Finanzamt ausfüllen, müssen wir uns einen Überblick verschaffen. So können wir das Gefühl bekommen wieder das Steuer unseres Lebens in der Hand zu halten. Wir agieren statt reagieren.

Heute zeige ich dir eine Übung, mit der du das Steuer wieder selbst in die Hand nehmen kannst.

Meins meins meins

Meine Arbeit, mein Schreiben, mein Partner, mein Sport, meine Mutter, mein Bruder, mein Hund, meine Gesundheit, mein Ich… Zu jedem „mein“ fühlen wir eine Beziehungsverantwortung. Deine erste Aufgabe ist, alle deine Meins auf Post-It Zettel zu schreiben.

Wo stehen sie?

Jedes Mein möchte etwas von dir. Sie sprechen dich an. Sie zerren an dir. Suche dir einen Gegenstand aus, der für dich steht. Dieser Gegenstand soll dich repräsentieren. Platziere diesen so, dass drum herum etwas Platz ist. Positioniere jetzt die Meins um oder auf diesem Gegenstand. Klebe sie so, wie es sich anfühlt, dass sie an dich Forderungen stellen. Lass dir Zeit und spüre nach. Wie fühlt es sich an? Hörst du wie sie nach dir rufen? Hörst du wie dir sagen, dass sie wichtig sind? Sie alle wollen deine Aufmerksamkeit. Sie alle wollen deine Zeit.

Gib ihnen einen Platz

Nimm dir jetzt nacheinander jeden dieser Zettel. Sage diesem Mein „Ich habe jetzt keine Zeit. Ich kümmere mich … um dich.“ Gib jedem Deiner Meins einen festen Platz in der Woche. Am besten nimmst du dir dafür einen Zeitplan und trägst ein, wann du wofür Zeit einplanst. 

Alles Meins?

Es kann sein, dass nicht alle in deinen Zeitplan passen. Dann erlaube dir, zu fragen, wo das Mein herkommt. Ist es wirklich deine Beziehungsverantwortung? Manche gefühlte Verantwortungen haben wir übernommen. Sie sind nicht unsere und wir können sie gehen lassen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren! Wenn du Fragen oder Rückmeldungen hast, freue ich mich, wenn du mir schreibst.

Deine Birte 

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.